• Am 12. Dezember 2022 starteten wir, die 2c und die 2d, unsere Wintersportwoche nach Hinterstoder.
        • Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse nützten die Chance der berufspraktischen Tage, um sich einen Einblick in verschiedene Berufsbilder zu verschaffen.
        • Die gesamte Schulgemeinschaft startete am 23.09.2022 erstmalig einen Aktionstag „Ressourcing“, der ganz im Zeichen des Klima- und Umweltschutzes stand.
          • Sport-/Wienwoche der 4a

            Eine Wienwoche ohne Sport?! Für die Sportklasse ein unmöglicher Gedanke. Ein neues Programm musste her! So entstand die Kombination aus Wientagen und einer Sportwoche. Für die 4a hieß dies: Ab ins heiße Burgenland, wo die Kraft des Windes zum Segeln und Surfen genutzt wurde. Auch die Lehrer durften sich aufs Surfbrett schwingen und bewiesen dabei unermüdlichen Einsatz und eine starke Ausdauer, sodass sie keine Böe vom Brett fegen konnte.

          • „Powergirls“ - Mädchen für die Technik begeistern

            Gleich beim ersten Antreten der TSMS Pettenbach und der MS Wartberg teilten sich die beiden Schulen den hervorragenden dritten Rang bei den „Powergirls“. Das Projekt gibt es mittlerweile seit 17 Jahren in OÖ. Es bietet interessierten Mädchen einen Einblick in die technische Berufswelt.

            „PowerGirls“ sind Schülerinnen der 6. Schulstufe, die sich im Herbst freiwillig für das Projekt, welches von der Education Group im Auftrag des Landes mit Unterstützung der Energie AG durchgeführt wird, gemeldet haben.

          • Leckeres aus dem schuleigenen Gemüsegarten

            Die Schülerinnen und Schüler der 2b Klasse mit ihren Klassenvorständen Frau Julia Bammer und Herrn Charly Windischbauer betreuen seit Beginn dieses Schuljahres das Hochbeet im Schulgarten.
            Jetzt konnten die herrlichen Gemüsesorte verspeist werden – bei einem bunten Gemüsesnack mit Joghurtdip und Vollkornbrot waren alle überzeugt, dass GESUND auch SCHMACKHAFT sein kann.

          • Pangea-Mathematik-Wettbewerb

            Die Schüler des Wahlpflichtfaches Mathematik und einige Freiwillige haben beim Pangea-Mathematikwettbewerb der 8.Schulstufe mitgemacht. Fünf Schüler haben es ins Finale der 100 besten Mathematiker in ganz Österreich geschafft. Deswegen durften sie beim Finale in der Universität Linz dabei sein. Die Buskosten übernahm dankenswerterweise die Gemeinde Pettenbach. Beim Finale am Samstag, 14.Mai konnten die Schüler ihre Plätze absichern. Leon erreichte in seiner Altersklasse den neunten Rang bzw. österreichweit den 22. Rang. Auch die anderen blieben nicht weit dahinter. Auf alle Fälle war es ein einschneidendes Erlebnis, in einem Hörsaal der Kepler-Universität sitzend, das Finale zu absolvieren.

          • Mathematik ist vielseitig

            Im Wahlpflichtfach Mathematik wurde gerechnet, beispielsweise der Bremsweg und der Anhalteweg. Im Anschluss daran wurde das erworbene Wissen in der Praxis im Fahrsicherheitszentrum Marchtrenk umgesetzt und getestet. Entfernungen und Bremswege wurden abgeschätzt. Die Tischlerei Mistlberger stellte sich einen Nachmittag den Fragen der Mathematiker und zusammen wurde eine Kostenkalkulation für ein Möbelstück durchgeführt. Das Planlesen und -zeichnen wurde auch thematisiert. Die Firma Greiner stellte mathematische Aufgaben aus dem Bereich Kunststoff vor. Die Schüler sollen erkennen, Mathematik braucht man immer und überall.

    • AUSZEICHNUNGEN

      • Mint
      • Schulsport
      • Gesunde Jause
      • Erasmus+
      • Eeducation
    • Kontakt

      • TS Mittelschule Pettenbach
      • s409042@schule-ooe.at
      • +43 7586 6015
      • Scharnsteiner Str. 5, 4643 Pettenbach - Austria
      • HOL SR Daniel Puchner
  • Fotogalerie

      Noch keine Daten zum Anzeigen